Der Rosenmontag ist insbesondere im Rheinland und Rheinhessen der Höhepunkt der Karnevalszeit. Er fällt auf den Montag vor Aschermittwoch und liegt zwischen Karnevalssonntag und Karnevalsdienstag. In Karnevalshochburgen wie Köln, Bonn, Düsseldorf oder Mainz wird er mit dem Rosenmontagszug begangen. Allerdings ist der Rosenmontag in keinem Bundesland ein Feiertag. Wer als Arbeitgeber an diesem Tag frei haben möchte, muss sich also einen freien Tag oder einen Urlaubstag nehmen. Die Geschäfte sind geöffnet. In normalen Zeiten gilt der Montag häufig an Schulen als beweglicher Feiertag. Und vielerorts geben Arbeitgeber ihren Mitarbeitern aus Nettigkeit frei.

Begriff: Rosenmontag

Woher kommt der Begriff Rosenmontag? Der Sonntag Laetare wurde seit dem 11. Jahrhundert regional auch „Rosensonntag“ genannt.  Dieser Sonntag war ein ganz besonderer. Er trägt den lateinischen Namen „Laetare“, was „Freue dich“ bedeutet. Die Begründung für diesen Tag war, dass die Mitte der Fastenzeit überschritten wurde und Ostern immer näher kommt. Dieser Tag hat einen fröhlicheren und tröstlichen Charakter als die vorangegangenen Fastentage und kündet von der Freude auf das kommende Fest. Da der Papst an diesem Tag eine Goldene Rose segnete und einer verdienten Persönlichkeit überreichte, wurde die Bezeichnung Rosenmontag aus dem Mittelhochdeutschen von „Rasenmontag“, dem „rasenden Montag“ abgeleitet.

Wer bei dem Rosenmontag automatisch an Karneval denkt, liegt nicht falsch. Im Jahre 1822 wurde in Köln das Festordnende Komitee ins Leben gerufen. Dieses Komitee veranstaltete seine Hauptversammlung mitten in der Fastenzeit am Montag nach dem sogenannten Rosensonntag. So kam das Komitee zu dem Beinamen Rosenmontagsgesellschaft und aus dem Kölner Festzug ab 1823 wurde der Rosenmontagszug.

Rosenmontag

Am Rosenmontag bin ich geboren

Auch ein Lied wurde dem Rosenmontag gewidmet. Das bekannte deutsche Lied „am Rosenmontag bin ich geboren“ wurde von Margit Sponheimer einer bekannten deutsche Sängerin und Schauspielerin, gesungen. Sie wurde Ehrenbürgerin von der Landeshauptstadt Mainz und ist vor allem durch ihre Auftritte in der Mainzer Fastnacht bekannt.

Hier nun der Text:

„Am Rosenmontag bin ich geboren
Am Rosenmontag in Mainz am Rhein
Bis Aschermittwoch bin ich verloren
Denn Rosenmontagskinder müssen närrisch sein

Mein Papa sein Wahlspruch war Spaß an der Freud
Und gestern war gestern und heute ist heut
Und dann hat er um meine Mutter gefreit
Was daraus dann wurde steht vor euch ihr Leut

Am Rosenmontag bin ich geboren
Am Rosenmontag in Mainz am Rhein
Bis Aschermittwoch bin ich verloren
Denn Rosenmontagskinder müssen närrisch sein

Und sollt eines Tages ein Mann um mich Frein
Dann darf es vor allem kein Trauerkloß sein
Wir brauchen kein Reichtum
Wir brauchen kein Geld
Und feiern wir Fastnacht
Gehört uns die Welt

Am Rosenmontag bin ich geboren
Am Rosenmontag in Mainz am Rhein

Am Rosenmontag bin ich geboren
Am Rosenmontag in Mainz am Rhein
Bis Aschermittwoch bin ich verloren
Denn Rosenmontagskinder müssen närrisch sein

Bis Aschermittwoch bin ich verloren“

Weitere interessante Themen:

  • Quantencomputer: Ultraschneller Computer – in wenigen Minuten statt 10.000 Jahren
    Ein Ultraschneller Computer einen sogenannten Quantencomputer zu bauen ist wohl der Firma Google gelungen. Dieser neuer Supercomputer lässt alles was bis…
  • Rosenmontag
    Der Rosenmontag ist insbesondere im Rheinland und Rheinhessen der Höhepunkt der Karnevalszeit. Er fällt auf den Montag vor Aschermittwoch und liegt…
  • Fasnacht 2021 – eine alte Tradition
    Fasnacht 2021: Die Fasnacht im Südwesten, die sogenannte „schwäbisch-alemannische Fasnet“, boomt seit vielen Jahren. Selbst in Gegenden, in denen es vor…
  • Blackout: Was tun, wenn der Strom ausfällt
    Blackout, wenn es plötzlich dunkel wird, die Heizung ausfällt und strombetriebene Technik wie, Handys und Laptop nur so lange funktionieren, wie…
  • Medienbranche: Medien vs Mainstream
    Mainstream Medienbranche: Man hört so oft den Begriff, Medien bzw. Mainstream. Der Begriff „Medium“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Mitte“…
  • Gewinner der Covid-19-Krise
    Es gibt Branchen die von der aktuellen Krise sehr profitieren. Unbestritten, ein kleiner Virus beeinflusst unser Leben in vielen Bereichen unseres…
  • Tipps vom Profi: Firmenadressen kaufen für erfolgreiches Direktmarketing
    Firmenadressen kaufen Der Trubel rundum Online-Marketing wird immer größer und kaum einer hat die offline Methoden noch im Blick. Genau hier…
  • Gesunde Öle
    Gesunde Öle Wussten Sie, dass zu den gesündesten Ölen das Kokosnussöl zählt. Kokosnussöl hilft den Cholesterinspiegel zu senken und wirkt dank…
  • Spielen mit Kindern – warum?
    Spielen mit Kindern – warum? Wenn Kinder spielen, bedeutet das auch immer, dass sie dabei etwas für Ihrekognitive Entwicklung etwas lernen. Alle…
  • Private Unfallversicherung
    Es passiert oft schneller als erwartet Zum Beispiel auf dem Sportplatz, zu Hauseoder im Garten. Also meist nach Feierabend, wenn die…

Hinterlassen Sie eine Antwort