Backen, Tipps für den Alltag

Tipps rund um das Kochen und Zubereiten. Hier zeigen wir Ihnen eine Auswahl von Tipps für die Küche. Gebacken Äpfle zum Fleisch schmecken sehr gut mit eine Brise Majoran. Apfelkochen wir dann besonders aromatisch, wenn man vor dem Zubereiten etwas feingeriebenen Ingwer unter die Äpfel mischt und besonders saftig, wenn man vor dem Backen in der Bratröhre ein eingefettetes Pergamentpapier über die Äpfel auslegt. Bitte aber kurz vor Backende wieder entfernen, zwecks der rotbrauen Farbe auf dem Kuchen.

Wussten Sie, dass Apfelsinen- und Zitronenschalen sich gut als Kuchen-, Braten- und Suppengewürz eignen. Bitte zuvor getrocknet aufbewahren und zum Gebrauch etwas mit Wasser einfeuchten.

Eigelb, das zum Bestreichen eines Kuchens benutzt wird, bekommt eine intensivere Farbe, wenn ein Prise Salz oder Zucker verwendet wird.

Gebackene Bananen erhalten einen besonderen Pfiff, wenn eine Prise Cayenne-Pfeffer dazugeben wird.

Bitte den Kuchen immer vollständig abkühlen lassen, ehe man Tortenböden schneidet, da der Kuchen sonst leicht kaputt geht. Schade um die ganze Arbeit im Vorfeld.

Die Ofentür während des Backens zu lassen. Der Kuchen liebt es schön warm und bekommt den Schock seines Lebens, wenn ihr die Ofentür einfach aufmacht. Aufmachen sollte man den Backofen erst kurz vor Ende der Backzeit, um eventuell eine Stäbchenprobe durchzuführen. 

Birnen bleiben schön weiß, wenn man beim Kochen etwas Essig dazugibt. Blumenkohl bleibt ebenfalls weiß, wenn man etwas Milch hinzugibt. Essig würde den Kohl hart machen.

Bohnen, Erbsen und Linsen werden rasch weicher und verträglicher für den Magen, wenn man dem Kochwasser etwas Natron beifügt.

Das Bratenfleisch erst in das heiße Fett zum Braten in die Bratpfanne legen. Dann schließen sich die Poren des Fleisches und der Saft bleibt erhalten.

Bratwürste platzen nicht, wenn man die Würste zuvor in kalter Milch gewendet hat.

Wie kann man gekochte von rohen Eiern unterscheiden? Das Ei das sich länger dreht ist das gekochte, dass andere ist noch roh.

Sind die Eier gesprungen, kann man sie ohne weiteres kochen, wem man sie dann fest mit einer Alufolie umwickelt.

Sind die Eier beim Kochen geplatzt, dann bitte ein Schuss Essig ins Kochwasser geben. Das verhindert das Auslaufen.

Grüne Erbsen verfärben sich beim Kochen nicht, wenn dem Kochwasser etwas Zucker beigefügt wurde.

Wie kann man erkennen ob ein Fisch frisch oder schon alt ist? Man legt den Fisch ins Wasser. Sinkt der Fisch auf den Boden des Topfes, so kann er gekocht und verspeist werden. Schwimmt der Fisch oben, ist er Alt und nicht mehr genießbar.

Der Fisch sollte erst unmittelbar vor dem Braten gesalzen werden, weil ansonsten das Salz dem Fisch Saft entzieht.

Bei der Zubereitung von Leber, kann man die Leber in Kaffeesahne legen. Dadurch wird er dann besonders zart.

 

Der Sauerbraten gewinnt an Geschmack, wenn man eine Prise Estragon und eine zermahlene bittere Mandel beigibt.

Hinterlassen Sie eine Antwort